Ab ins Wasser…

Genüsslich ausschlafen muss bei uns einfach sein, schließlich sind wir im Urlaub. Auch wenn wir dabei immer das Frühstück verschlafen. Egal.

Heute wollten wir unbedingt eine kleine Trekking Tour machen, zu einem kleinen Wasserfall. Also haben wir uns erstmal ein Moped ausgeliehen. Oh Mann war das eine alte Gurke, die Schaltung (Halbautomatik) funktionierte fast gar nicht, geschweige denn das es Spiegel gegeben hätte.

Hier ist das zum Glück nicht so schlimm, weil der Verkehr echt gemäßigt ist und daher alles einigermaßen okay war.

Wir fuhren also in die Richtung, als wir an dem im Reiseführer beschriebenen Friedhof ankamen, waren wir uns nicht sicher, ob man da weiterfahren darf.

Also beschlossen wir, dass wir zu Fuß weiter gehen. Nachher haben wir festgestellt, dass die Shan selbst  auf dem Friedhof mit dem Moped fahren.

Der Weg war zwar sehr schön, ging aber nach dem Friedhof erstmal über die örtliche Müllkippe. Nicht so lecker vor allem, weil die hier einfach ab und an mal den Müll anzünden und bei Plastik ist das nicht die Beste oder Gesündeste Idee.

Danach ging es aber vorbei an wunderschönen Feldern, mit Hütten, Wasserbüffeln und ganz viel Gemüseanbau. Der Weg war ganz gemächlich. Schon von der Ferne konnte man den Wasserfall ausmachen, das machte uns richtig neugierig. Die Wasserbüffel sind hier echt toll, total süß werden sie im Fluss gebadet oder sie plantschen einfach in einer Pfütze im Feld. Fast jede Familie hat hier für die Landwirtschaft einen Wasserbüffel.

Angekommen waren wir einfach nur beeindruckt. Wow….

Und zu der Zeit zu der wir da waren, war auch gerade gar nicht viel los. Also Badesachen an und ab ins Kühle nass. Erfrischend und so schön. Einfach wundervoll, überzeugt euch selbst.

Wir waren dann einen Zeit dort, wir hatten heute ja alle Zeit der Welt, schließlich wollten wir Joachims Geburtstag in vollen Zügen genießen.

Langsam und gemächlich machten wir uns dann auf den Rückweg, wobei wir uns überlegten noch die heißen Quellen zu machen. Diese sollten ganz in der Nähe sein.

Dank unserer tollen Offlinemap alles kein Problem und ein Einheimischer war dann sogar noch so nett uns den genauen Weg dorthin zu zeigen. Dabei müssten wir zwei Mal den Fluss zu Fuß überqueren. Das Wasser war dort zumindest Knietieft, sodass wir auf jeden Fall die Hose und den Rock hochhalten mussten.

Die Quellen waren cool, weil aus Steinen wie so einen Art Pool hergestellt wurde. Aber ehrlich gesagt, bei den schönen warmen Temperaturen am Tag war uns das erfrischende Wasser doch lieber als das badewannenwarme Wasser.

Schön zu sehen war es trotzdem.

Nachdem ich bei unserer Planung ewig rum getan habe, weil ich nicht wollte, dass wir nach seinem Geburtstag schon in der Früh aufstehen und um  5 Uhr morgens  Bus fahren müssen, hatte ich ewig nach einem Bus gesucht der am Nachmittag fährt. Da dieser aber nicht im Reiseführer stand war ich mir nicht sicher, ob es diesen Bus auch wirklich gibt. An der Rezeption haben wir dann nachgefragt und fahren jetzt morgen Richtung Nyaungshwe (Inle-See) um 16:30 Uhr. Unsere Planung läuft bis jetzt also wie am Schnürchen.

Den Geburtstag wollten wir dann noch ordentlich feiern. Also sind wir in dem gleichen Lokal, wie gestern erstmal ein Bierchen getrunken.

Ich hatte eine kleine Geburtstagskerze dabei (der Geburtstagskuchen hat es leider nicht geschafft bzw. ist nur noch halb so dick), die ich dann angezündet habe. So konnte er wenigstens eine Kerze ausblasen.

Später gingen wir noch essen und gehen jetzt dann bald schlafen, weil wir beide relativ müde sind.

5 Kommentare

  1. AvatarFlo

    Das klingt ja nach einem gelungenen Geburtstag. Alles Gute von uns.

    LG, Flo & Jasmin

    Antworten
  2. AvatarDeine Schwester

    Bruderherz..Alles Liebe zum Geburtstag….irgendwie komisch wenn du da nicht da bist!
    Schön dass du einen tollen Tag hattest! Gibt schlimmere Orte seinen 30. Zu feiern.
    Hast alles richtig gemacht!

    LG und alles Gute von uns vieren. Bussi
    Steffi

    Antworten
  3. AvatarUte

    Hi Ihr Zwei,
    da hattet ihr ja mal einen richtig entspannten Tag, genau so soll ein Urlaub
    nämlich sein. Aber irgendwie klingt alles immer noch abenteuerlich. Schön die
    Bilder unter dem Wasserfall, hat Euch sicherlich gut getan nach Euren Mammuttouren
    in den Tagen zuvor. Das hätte Euch bei den 2.700 Stufen auf den Berg auch gut ge-
    tan. Das auf dem Friedhof sind ja klotzige Steine – aber kein Blümchen, oder?
    Das mit der Kerze und dem verunglückten Geburtstagskuchen finde ich süss von
    Bianka, der 30.te ist schliesslich ein wichtiger Geburtstag, man wird langsam alt!!! Jetzt wünsche ich Euch noch einen schönen Tag und viel Sitzfleisch für
    die Lange Fahrt mit dem Bus.
    Liebe Grüsse aus Eching von Mama und Papa

    Antworten
  4. AvatarAndy

    Hallo Ihr Beiden
    Tolles Video. Naturbadewanne mit Naturdusche. Sehr beeindruckend, wie das Wasser den Berghang herunter schießt. Fehlt nur noch eine Poolbar mit original bavarian Weißbier, mit dem Ihr auf deinen Geburtstag anstoßen könnt. Wird wohl doch nicht so schnell aus dem Boden wachsen. – Euch wird schon was passendes einfallen. – Häppy Birthday, Joachim.
    Liebe Grüße und Alles Gute
    Ingrid & Andy

    Antworten
    1. Bianka EichingerBianka Eichinger (Beitrag Autor)

      Hi ihr beiden,

      der Wasserfall war spitze. Wir waren echt froh, dass wir unsere Badesachen mitgenommen hatten. Wir hatten nämlich schon überlegt sie im Hotel zu lassen. Das Wasser war recht kühl aber bei den Temperaturen super erfrischend.
      Das Weißbier vermissen wir etwas, aber das Myanmarbier ist schon okay.

      Liebe Grüße
      Bianka und Joachim

      Antworten

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.