Alles on Tour

Die letzten Tage in Kuta sind ein bisschen eine wehmütige Reise zurück zum Beginn unseres Trips. Wir haben uns sogar noch einmal kurz nach Seminyak fahren lassen. Die im Hotel erkennen uns sofort wieder und alles fühlt sich sehr vertraut an. Wir wollen ein bisschen shoppen, was sich wegen des Feiertages schwieriger gestaltet als angenommen. Zumal uns diesmal auch wenig zusagt. Ebenso ist dies die erste Reise, auf der wir keine Postkarten geschrieben haben. Eigentlich liebe ich diese nostalgischen Dinger ja, aber wir haben nur im Supermarkt total ausgeblichene Dinger gefunden, da haben wir lieber verzichtet.

Es ist schon sehr amüsant, was man alles auf dem Moped machen kann. Die kleinen Kinder stehen meist direkt hinter dem Lenker und damit vor der Sitzbank, das waren wir ja schon gewöhnt. Aber hier musste ich gleich zweimal hinschauen, eine junge Mama sitzt hinter ihrem Mann auf dem Roller und stillt ganz gemütlich ihr Kind während dem Fahren und dem mäßigem Verkehr. Naja gekonnt ist gekonnt.

On tour sind auch die ganzen Einheimischen auch vor jedem Feiertag. Schließlich fahren sie immer nach Hause in ihre Dörfer zurück und zu ihrer Familie.

Im Übrigen haben wir es diesmal tatsächlich geschafft unser Reisemaskottchen, unseren Elch zu vergessen. Der weint jetzt traurig in Jolinas Regal. Als Ersatz gibt es daher ein Foto mit Flecki, Jolinas heißgeliebter Giraffe.

Jetzt sitzen wir hungrig und mal wieder wie "Assis" am Boden und schreiben die letzten Zeilen, um unseren Traffic zu verballern. Hier hat kein Laden Essen, wobei es eh nur drei Restaurants haben. Es gab also vom letzten Geld Chips, Bier und ein Croissant für Jolina.

Bis dann

Jolina + Video

!!! HINWEIS !!!
Dieser Teil der Webseite ist für dich leider nicht sichtbar und steht nur Familienmitgliedern zur Verfügung! Melde dich hier an.

Du hast noch keine Zugangsdaten? Dann meld dich direkt bei mir.

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.