Festliche Tage in Bali & Ubud

Cangun war ganz nett, aber uns sind da irgendwie zuviele Leute, die gerne ins Gym gehen und auch sonst halt nicht so zu uns passen, oder wir nicht zu Ihnen. Daher machten wir uns auf den Weg nach Ubud. Schnell gepackt und das ganze Gepäck Richtung Rezeption geschleppt, wobei die vom Hotel immer netterweise helfen und dann schnell ein Grabcar geordert. In den Orten ist das echt super und man gibt seine "Reise" an und innerhalb einer Minute meldet sich ein Fahrer und steht auch schon fast vor der Tür. Wir schreiben aber immer extra dazu, dass wir zu dritt sind und ein "bisschen Gepäck" haben ;).

In Ubud angkommen durften wir gleich auf unser Zimmer. Die Anlage mega schön und gepflegt. Wir hatten ein riesiges Zimmer und ein tolles fast eben so großes Badezimmer. Als erstes bauen wir immer zuerst Jolinas Bett auf, damit das erledigt ist, selbst wenn wir etwas später zurückkommen sollten. Jolina war kaum am Pool vorbeizukommen, aber wir wollten eine Kleinigkeit Essen gehen, deshalb musste das Plantschen verschoben werden. Leider war Jolina schon so müde, dass sie die Mahlzeit verschlafen hat. Wir waren ja schon einmal in Ubud und kannten daher ein super thailändisches Restsaurant. Das Essen ist echt mega lecker. Danach wollten wir per Crab einen kleinen Geheimtipp durch die Reisterassen machen. Wir ließen uns also zum Ubud Palace fahren um von dort aus loszulaufen. Der Weg war ohne Buggy deutlich einfacher, aber tja das hatten wir zuerst nicht für heute geplant, also Augen zu und durch. Nach den Reisfeldern schlenderten wir noch durch Ubud, um zum Hotel zurückzugehen vor dem Abendessen war es einfach zu spät, sodass wir gleich noch einkehrten.

Am nächsten Tag gönnten wir uns einen Tag komplett am Pool. Nur Mittags waren wir kurz was Essen. Jolina war von dem Plantschen im Pool so k.o, dass sie im Taxi eingeschlafen ist. Überall sah man schon die wunderschön verziehrten Bambusstangen (Penjor) vor den Häusern oder gerade noch beim Herstellen. Am übernächsten Tag sollten ein großer Feiertag sein, Galungan. Alle fahren an diesem Tag zu ihren Familien und es gibt das berühmte gebratene Schwein zu Essen. Eigentlich wollten wir in unserem Hotel noch eine Nacht dran hängen, aber leider hieß es zunächst, dass alle Zimmer belegt sind. Als wir fast fertig gepackt hatten, hätten wir doch in ein anderes Zimmer umziehen können, aber da wollten wir nicht mehr. Wir wollten an diesem Tag noch mit dem Boot nach Lomobok.

Jolina

!!! HINWEIS !!!
Dieser Teil der Webseite ist für dich leider nicht sichtbar und steht nur Familienmitgliedern zur Verfügung! Melde dich hier an.

Du hast noch keine Zugangsdaten? Dann meld dich direkt bei mir.

Festliche Tage auf Bali

8 Kommentare

  1. Ingrid Eichinger

    Hallo Ihr drei, wunderschöne Bilder, die Straßen geschmückt mit so vielen Blumen. Die Holzenten sehen sehr niedlich aus. Die Getränke in den Flaschen sind bestimmt selbst gemacht, was ist das ? Das Essen sieht immer sehr lecker aus. Was Esst Ihr da bei den Reisfeldern? Sieht aus wie Avokado, ist aber wahrscheinlich eine Frucht.
    Ganz liebe Grüße Ingrid

    Antworten
    1. Bianka Sicker (Beitrag Autor)

      Hi,
      das Getränk in den Flaschen ist kombucha ein vergorener Tee, hat aber bicht so viel Alkohol wie Bier.

      Das, was wie Avocado aussieht ist die Frucht Salak und schmeckt ein bisschen wie eine Mischung aus Apfel und lychee. Sie wird auch Schlangenfrucht genannt weil die Außenhaut aussieht, wie die Schuppen einer Schlange.

      Liebe Grüße von uns dreien

      Antworten
  2. Max

    Hallo Ihr drei,
    Danke für die tolle Reportage und die tollen Fotos – Bei den Fotos vom guten Essen
    bekomme ich gleich Appetit.
    Schön das es euch gut geht.
    liebe Grüße
    Max

    Antworten
    1. Bianka Sicker (Beitrag Autor)

      Hi Dad,
      vielen Dank für das Lob. Es kostet immer viel Zeit und daher freut uns jeder Kommentar. Das Essen ist hier egal wo man hingeht echt super lecker.
      Schöne Grüße

      Antworten
  3. Ute

    Hallo ihr Weltenbummler, toll was ihr da so alles erlebt. Jeden Tag neue Eindrücke, da wirds Jolina dann daheim richtig langweilig werden. Übrigens, tolle Bilder die ihr da gemacht habt, man erlebt eure Reisen als wäre man selbst dabei!!!
    Ich wünsche euch weiterhin viel Spass, tolles Wetter und passt auf euch auf.

    Liebe Grüße von dahoam
    Mam

    Antworten
    1. Bianka Sicker (Beitrag Autor)

      Hi Ute,
      Freut uns, wenn dir die Bilder gefallen. Ein bisschen was will man ja auch erleben, wenn man so weit fliegt. Strand und Meer könnte man ja fast überall haben. Jolina freut sich bestimmt zu Hause wieder auf ihr Spielzeug und auf alle Omas und Opas.
      Liebe Grüße aus Bali

      Antworten
  4. Karin / Franz Sicker

    Hallo Ihr drei, dass sind ja wirklich tolle Bilder. Schön, dass es Jolina auch gefällt. Es ist nur schade, dass das Wetter nicht so gut ist. Leider geht Euer Urlaub ja langsam auch zu Ende. Noch viel Spaß die letzten Tage, genießt sie. Liebe Grüße aus der Schweiz Karin und Franz

    Antworten
    1. Bianka Sicker (Beitrag Autor)

      Hi ihr beiden,
      Jolina hat hier richtig Spaß und sie bekommt wahnsinnig viele neue Eindrücke. Jeder Urlaub geht viel zu schnell vorbei.
      Liebe Grüße in die Schweiz

      Antworten

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.